Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?930

Ferhat will die Moschee ins Berghain bringen – und umgekehrt

Im Musikvideo zu Ferhats neuem Song "Let Me Be" tanzen Frauen mit Kopftuch zusammen mit queeren Menschen und Personen aller Geschlechter küssen sich leidenschaftlich in freier Liebe.

  • 04. September 2021, noch kein Kommentar

Was wäre, wenn die Moschee in den Club, speziell ins Berghain, kommt – und umgekehrt? Alle zusammen auf einem Dancefloor, ausgelassen tanzend, sich am Ende in den Armen liegend. Eine Illusion? Für den queeren Künstler Ferhat ein großer Wunsch.

Der in Berlin und Istanbul lebende schweizerisch-türkische Künstler hat am Freitag den Dance-Track "Let Me Be" veröffentlicht. Ferhats persönliche Botschaft: "gemeinsam Liebe zu machen", sein zu können, wie man ist. Egal an was man glaubt oder wen man liebt. Was zählt, ist die persönliche Freiheit!

"Für mich bedeutet Offenheit nicht nur theoretische political correctness, sondern auch auf nichts zu verzichten", erklärte Ferhat zu dem Song. "Die Idee kam mir, als ich in Berlin ständig das Gefühl hatte, mich für eine Szene entscheiden zu müssen. Entweder schwarz angezogen ins Berghain gehen, grimmig dreinschauend in Shisha-Bars rumhängen oder mich mit Birkenstocks dem veganen Diktat unterwerfen. In diesen Parallelgesellschaften findet kaum Vermischung statt und ich hatte enge Freundschaften, die allein aufgrund unterschiedlicher politischer Gesinnung kaputt gegangen sind."

Ferhat fragte sich: "Warum darf ich nicht alle Anteile von mir ausleben; warum nicht all das sein, was ich liebe?" In "Let Me Be" gehe es darum, sich mit allen Facetten zu zeigen und zu Versöhnung und Frieden aufzurufen, so der Sänger. "Wir gehören doch alle zusammen. Am Ende sind wir alle Menschen und wenn die Corona-Krise etwas für sich hat, dann hoffentlich, dass unsere Gesellschaft wieder zusammenrückt. Deswegen kommen im Video unterschiedliche Extreme zusammen, um gemeinsam Liebe zu machen." (cw/pm)



-w-

04. September 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen