Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?934

Vom fröhlichen Kotzen in den Ficus

Der queere Hannoveraner Rapper AVERY zeigt mit der neuen Single "Eskalation", der ersten Auskopplung aus der Debüt-EP "Ungefiltert", seine lebensfrohe und ziemlich unkontrollierbare Partyseite.

  • 08. September 2021, noch kein Kommentar

Ein bisschen Future-House-Sound, die richtigen Drinks und die volle Ladung AVERY – das kann nur "Eskalation" bedeuten. Wenn der Künstler die Party betritt, bleibt kein Getränk unangerührt, kein Ficus frei von Kotze und vor allen Dingen: kein Platz für schlechte Vibes. Mit der Single beweist AVERY, dass es zwischen gesellschaftlichem Engagement und Kämpfergeist manchmal auch einfach an der Zeit ist, den Kopf auszuschalten, das Leben zu genießen und ein klein wenig zu eskalieren.

Raus aus dem Club, rein in die Stadt
Hannover riecht gut um zwei in der Nacht
Mehr Schwuchteln, Huren und Bitches sind wach
Therapie ist for free auf der Klo-Lounge zu Acht

Als queerer Artist und mit gerade einmal 21 Jahren betritt AVERY die Branche mit großen und mindestens genauso wichtigen Zielen: Es wird Zeit, die deutsche HipHop-Welt zu verändern und der (toxisch) maskulin dominierten Szene einen Gegenentwurf zu präsentieren. AVERY nutzt seine Stimme für die eigene Community: Die Singles "Schwuchtel" (2020) und "Was ich will" (2021) rechneten mit queerfeindlichen Aussagen und Klischees ab und ebneten ihm den Weg in die Musikwelt.

Die Debüt-EP "Ungefiltert" erscheint am 1. Oktober und umfasst vier Tracks, die die verschiedenen Facetten des Künstlers zeigen sollen. Neben einem aggressiven sollen wir auch einen traurigen AVERY erleben dürfen. (cw)



-w-

08. September 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen